Historie

Meilensteine

Die Anfänge

1961

Am 14. September 1961 gründet Friedrich Plath das Unternehmen Fischer & Plath – mit nur 3 Mitarbeitern. Fischer & Plath ist anfänglich ein Nischenanbieter von u. a. handgemachten Spezialdichtungen, z. B. für Oldtimer. Innerhalb der nächsten 20 Jahre etabliert sich das Unternehmen immer mehr im Markt. Als Folge dessen werden neue Gebäude benötigt, die im Industriegebiet von Berne entstehen.

Restrukturierung und Optimierung

1983

1983 übernimmt Ralf Mertens Fischer & Plath. Das Unternehmen wird neu aufgestellt und optimiert. Automatische Stanz- Produktionen und Massenfertigungen stehen nun im Vordergrund. Um die Einleger für die Stanzen selbst konstruieren und produzieren zu können, wird ein eigener Werkzeugbau und eine eigene Glüherei aufgebaut. Dies trägt entscheidend zur Qualität der Massenproduktion bei. Die Produktpalette wird entsprechend erweitert.

Auf dem Weg zum Marktführer

Ende der 80er

Ende der 80er Jahre ist Fischer & Plath damit zu einem attraktiven Partner für die Automobilindustrie geworden und ist seitdem in den Lieferantenliste der großen Automobilhersteller zu finden. Durch eine Kooperation mit Waskönig-Krämer im Jahr 2001 wird die Produktpalette um Weichstoffdichtungen erweitert.

Heute

Heute

Mittlerweile stellt Fischer & Plath auf ca. 70.000 m² jährlich ca. 1 Mrd. Teile her und erwirtschaftet mit seinen rund 130 Mitarbeitern ca. 25 Mio. Euro Umsatz. Das Ergebnis wächst stetig im zweistelligen Bereich und auch der Kundenstamm vergrößert sich konstant. So bestellen derzeit bei Fischer & Plath ca. 1.000 aktive Kunden regelmäßig unsere Produkte.